Thank you for nothing ✌

Need someone to hold, sick of being alone
 

Letztes Feedback

Meta





 

Neuer Blog!

Ich war nicht ganz so zufrieden hier, deshalb habe ich einen neuen Blog:

 

hier: http://needsomeonetohold.blogspot.de/ 

 

 

xoxo Saskia 

14.5.15 16:08, kommentieren

Freunde

"We walk alone through this world, but if we're lucky, we have a moment of belonging to something, to someone that sustains us through a lifetime of loneliness"

Letztens gefunden und mich sofort verliebt in das Zitat. 

 

"Ich hab gerade alles was ich brauche: euch und Pizza" - ich letzten Samstag.

Scheint zwar lustig zu sein, aber meine Freundinnen und Pizza sind 2 Sachen, die mich glücklich machen. Pizza, weil es geil schmeckt und meine Freundinnen, weil sie alles für mich sind.

Sie gehen nicht auf die selbe Schule wie ich, was eigentlich nicht sehr schlimm ist, aber mittlerweile sind mir manche Leute aus meiner Klasse/Schule echt zu dumm geworden. Es ist also nicht so, als ob ich gemobbt werde und deshalb ausgeschlossen werde, sondern ich will einfach mit manchen nichts zu tun haben.

Deshalb sind es immer tolle Momente, wenn wir zusammen sind. Außerdem kommt noch dazu, dass meine beste Freundin auch noch "bisschen" weiter weg wohnt, meine anderen 2 besten Freundinnen seh' ich jeden Tag, weil sie in der selben Stadt wohnen wie ich, aber meine beste Freundinnen seh ich, wenns klappt, einmal die Woche. Was bedeutet, dass es immer richtig schön ist, sie zu sehen. Sonst haben wir viel Kontakt über Whatsapp, was auch sonst.

Mit Freunden kann man fast alles machen. Sie sind die Personen, die immer für einen da sind und die man nie verlieren will. 

Und solche Freundinnen/Freunde habe ich gefunden.

 

 

xoxo Saskia

13.5.15 14:08, kommentieren

Bilder

Bilder sind für mich etwas sehr tolles. Ich liebe es, Bilder zu machen. Mit meinen Freunden oder von irgendwelchen Dingen.

Ich fragte ein Mädchen letztens mal, ob sie Bilder möge und oft welche mache. Aber sie sagte: "Nein, weil ich finde, dass sie keine Momente einfangen können. Die Momente sind auch mit Bildern weg"

Und wenn sie diese Meinung hat, dann ist vollkommen in Ordnung, aber ich denke genau das Gegenteil. Und das hat einen Grund.

Natürlich hat sie Recht, wenn sie sagt, dass die Momente weg sind, auch wenn es Bilder davon gibt, aber ich will mich an etwas festhalten können, etwas, das sich nicht verändert, auch wenn es die Umstände machen. Bilder geben das Bild nicht genauso wieder wie es in Echt war, aber fast und mit Bilder kann ich mich jederzeit daran erinnern und mir meine Erinnerung wieder ins Gedächtnis rufen.


Außerdem will ich Erinnerungsstücke haben. Bald werde ich meine Fotowand endlich machen. Mit selbstgeschossenen Bildern von meinen Freunden und mir und schöne andere Fotos.

So kann ich jeden Morgen aufstehen, die Bilder sehen, mich an die guten Momente erinnern und einfach glücklich sein

 

xoxo Saskia

12.5.15 17:01, kommentieren

20 Dinge, die ich im Sommer tun will!

Ich habe im Internet viel recherchiert und habe nun eine Liste mit Dingen, die ich diesen Sommer unbedingt tun will. Am Ende des Sommers kann ich dann zurück schauen und sagen: "hey, das hab ich gemacht. Das auch. Und das erst" und dann glücklich sein, weil ich (fast) alles gemacht haben werde. Hoffentlich.

 

1. Ans Meer fahren

Wird wahrscheinlich der Fall sein. Ich werde nach Mallorca fliegen für 9 Tage und freu mich schon richtig darauf.

2. Ganz viel Lagerfeuer mit meinen Freundinnen

Ich will diesen Sommer noch viel mehr mit meinen Freundinnen machen, am besten mit Lagerfeuer und Zelten.

3. Eine Nacht im Freien schlafen

Das auch wieder in Kombination mit meinen Freundinnen. Damit ist nicht gemeint, im Zelt zu schlafen, sondern wirklich draußen.

4. Einen Sonnenaufgang sehen

Ich will unbedingt einen Sonnenaufgang sehen. So einen richtig schönen. Kann man ja mit dem Schlafen im Freien verbinden.

5. Meine Haare dunkler tönen

Ich habe meine Haare noch nie gefärbt/getönt, weil ich immer sehr zufrieden war mit meiner Haarfarbe. Aber ich habe totale Lust, etwas neues auszuprobieren. Wieso nicht im Sommer?

6. Im Regen tanzen

Hört sich vielleicht total kitschig an, aber ich will unbedingt mit meinen Freundinnen einmal im Regen tanzen und total glücklich sein.

7. Einfach nur chillen und Musik hören

Einfach nur chillen in der Sonne, sich bräunen und dabei tolle Sommermusik hören.

8. Mehr Flechtfrisuren

Ich trage zwar schon viele Flechtfrisuren, aber ich will NOCH mehr tragen, weil ich finde, das Flechtfrisuren im Sommer noch viel besser aussehen.

9. Weniger Schminke tragen

Ich finde, im Sommer ist weniger mehr. Ich merke es schon, dass ich mittlerweile weniger Schminke trage und ich denke, dass das im Sommer noch weniger sein wird, vielleicht auch oftmals gar nichts.

10. Freizeitpark besuchen

Ich will diesen Sommer unbedingt mit meinen Freunden in einen Freizeitpark und richtig viel Spaß haben.

11. Ohne irgendwelche technischen Geräte "überleben"

Ich will irgendetwas machen, egal ob zelten oder einfach nur ein Picknick für ein paar Stunden, aber ohne Handys, einfach nur meine Freunde und ich.

12. Spanisch lernen

Ich habe letztens angefangen Spanisch zu lernen, einfach aus Jux und wegen Spaß an der Freude. Ich will das diesen Sommer weitermachen, weils mir Spaß macht neue Sprachen zu können und weil ich Spanisch echt cool finde.

 13. Abnehmen

Zwar will ich schon vor dem Sommer anfangen ein paar Pfunde zu verlieren, aber im Sommer einfach bisschen darauf achten, was ich esse, nicht so viel fettiges und auch mehr Sport machen.

14. Einen Film drehen

Hört sich dumm an, aber hab richtig Lust drauf: Einen Film drehen mit meinen Freunden. Dann zusammen schneiden und jedes Mal, wenn man es anschaut, lachen müssen.

15. Serien suchten

Ich will unbedingt, im Bezug auf Sommerferien, unbedingt eine Nacht wieder Serien suchten. Ich habe in den letzten Ferien 2 Nächte bis 4 Uhr Serien durchgesuchtet. Das will ich diese Sommerferien wieder tun.

16. So oft wie möglich mit kurzen Klamotten rumlaufen

Eigentlich total logisch, aber für mich trotzdem nennenswert: ich liebe kurze Klamotten, zwar habe ich nicht die durchtrainiersten Beine und muss dann öfters meine Beine rasieren, aber kurze Klamotten sind sowieso die besten.

17. Eine Wasserschlacht machen

Hört sich auf wieder total dumm an, aber will ich unbedingt machen.

18. Viel draußen sein

 Ich will diesen Sommer so oft wie möglich draußen sein und das (hoffentlich) gute Wetter genießen.

19. Ganz viel Selfies/Bilder machen

Bilder sind was ganz tolles. Egal ob jetzt mit anderen zusammen oder einfach schöne Dinge. Ich will diesen Sommer ganz viele tolle Bilder machen, die ich mir immer anschauen kann und an den Sommer 2015 denke.

20. Marmeladenglasmomente erleben

Viele Momente erleben, die ich einfach nur in ein Marmeladenglas stecken und niemals vergessen will.

 

xoxo Saskia

11.5.15 17:26, kommentieren

Dinge, die ich diese Woche noch machen will/vorhabe #wochenvorschau

Ein Format, dass ich ziemlich cool finde. Ich will versuchen, dass die nächsten Wochen zu machen. Einfach meine Woche aufschreiben, was passieren wird an Terminen. Dinge, die ich die Woche machen will und vielleicht am Ende einer Woche mal zu schauen, was habe ich geschafft habe, was nicht. Mal schauen.

 

#wochenvorschau:

Montag: Ich habe bis 1 Schule, komme dann etwa um halb 2 nach Hause und werde womöglich Chemie lernen, da ich am Dienstag Schulaufgabe schreibe und noch nicht sehr viel dafür gemacht habe. Außerdem würde ich gerne morgen ein paar Work-Outs machen und mindestens eine Folge Newtopia nachschauen (die von Donnerstag und Freitag fehlen mir). Außerdem will ich die Bilder von Freitag Abend auf meinem Laptop ziehen und sie in den Ordner mit den Fotowandbildern reinlegen.

Dienstag: Chemie Schulaufgabe und bis viertel 4 Schule, wegen Nachmittags Sport. Ich bin etwa um 4 daheim und will auf jeden Fall an meinem Kunstbild arbeiten, weil ich Mittwoch wieder Kunst habe und noch nichts dafür gemalt habe. Und nächste Woche muss ich es schon abgeben. Ob ich das schaffe? Auch am Dienstag will ich mindestens eine Folge Newtopia schauen. Außerdem muss ich unbedingt für die Reli Kurzarbeit lernen.

Mittwoch: Bis 1 Schule, halb 2 daheim. Ich will unbedingt Joggen gehen und/oder Work-Out machen. Außerdem will ich die restlichen Newtopia Folgen nachschauen, wenn ich noch welche habe. Außerdem will ich unbedingt Pitch Perfect schauen, weil ich mir die DVD gekauft habe, da ich ihn noch nie gesehen habe. Eine Folge Vampire Diaries könnte auch nicht schaden. Meine Bilder für die Fotowand bestellen wäre auch langsam mal echt gut. Abends habe ich dann Schulforum, bei dem die Schülersprecherinnen immer dabei sind, deshalb auch ich.

Donnerstag: Schulfrei. So toll. Wahrscheinlich lange ausschlafen. Hausaufgaben machen. Vielleicht mit meiner Mama ein Stück laufen. Eine Folge Awkward wäre auch echt cool. Oder auch lesen. Sonst hab ich eigentlich nichts zu tun.

Freitag: Schule bis 1, halb 2 daheim. Bisschen chillen und abends dann wahrscheinlich, wenn das Wetter klappt, auf ein Volksfest bei uns in der Nähe. Sonst nichts geplant, vielleicht lesen, Serien suchten, mal schauen.

Samstag: Da haben wir von unserem Jugendraum in unserer Stadt einen Tag der offenen Tür, von 3 bis 6, wobei meine Freundinnen und ich die Kuchenbar machen. Abends dann wahrscheinlich chillen im Jura.

Sonntag: Nichts geplant. Vielleicht ein Stück laufen, joggen, mal schauen.

 

Nochmal zusammengefasst. Diese Dinge nehme ich mir diese Woche vor, zu machen:

  • Newtopia nachschauen
  • Serien anschauen (TVD und Awkward)
  • lesen (Tote Mädchen lügen nicht, zum 2ten mal)
  • Joggen/laufen gehen
  • Workout
  • Chemie/Reli lernen
  • am Kunstbild arbeiten
  • Pitch Perfect schauen
  • mehr Maxdome und Amazon Prime benutzen
  • nicht so viel Süßes
  • mehr mit meinen Haaren machen
  • mehr auf meine Haut und Haare achten und sie pflegen

 

xoxo Saskia

10.5.15 23:00, kommentieren

Zeit

Zeit ist eine Sache, über die ich Stunden reden könnte. Zeit. Sie geht einfach so schnell rum. Ja, man das sagt das ständig, aber wenn man darüber nachdenkt, dann geht sie wirklich schnell rum.

Ich meine, das Beispiel schlecht hin: Es ist Mai. MAI. Der fünfte Monat. In anderthalb Monaten (okay dauert noch ein bisschen) ist ein halbes Jahr schon wieder von 2015 rum. Hey, ich hab mein Blog schon seit 130 Tagen. Es war doch gerade erst Silvester.

Aber auch wenn man sich die Wochen anschaut. Es ist schon wieder 3 Wochen her, dass meine Französische Austauschpartnerin da war.

Oder aber auch die Woche an sich. Es ist schon wieder Sonntag. Morgen ist Schule, aber dann ist auch schon wieder Wochenende. 

Und hey, ich hab bald wieder Ferien. 

 

Es ist unglaublich. Und es krass, wie sich manche Sachen verändert haben. Sowas merkt man aber erst, wenn man zurück schaut, wenn man zurück schaut und merkt, was sich eben verändert hat.

 

Doch wenn die Zeit so schnell vergeht, kann man dann die schönen Momente eigentlich noch genießen? - Ja, ich denke, wenn die Zeit so schnell vorbei ist, schätzt man es umso mehr. Man schätzt die Zeit, die man mit seinen Liebsten verbringt, die man mit Dingen "verbringt", die man mag, umso mehr, weil ja die Zeit sehr schnell vorbei geht. 

 

xoxo Saskia

10.5.15 18:33, kommentieren

April - Mein Monat mit Favoriten :)

Seit mehreren Tagen geplant, jetzt ist es endlich soweit. Denn wie lautet ein bekanntes Sprichwort: "Besser zu spät, als nie" - meine Monatsfavoriten

 

Eine Sache, die ich wieder diesen Monat gelernt habe, ist, Dinge, die mich verletzten, Dinge, die mich zerstören, einfach loszulassen, gehen zu lassen, nicht mehr in meinem Leben haben wollen. Hab dazu schonmal ein Post dazu gemacht. (http://thankyoufornothing.myblog.de/thankyoufornothing/art/8837388/Vielleicht-sollten-wir-einfach-nur-an-uns-selbst-denken )

 Eine weitere Sache ist, dass ich nicht wie andere bin. Ich will es auch gar nicht. Es gibt Dinge, die ich einfach nicht will/nicht sein will, zwar bin ich dann nicht wie viele andere, aber dafür bin ich einzigartig

Außerdem kann ich, wenn ich will und fest an mich glaube, alles schaffen, meine Träume verwirklichen. Und das macht mich glücklich.

Ereignisse, die es Wert sind, zu erwähnen, sind relativ anfang des Monats, noch in den Ferien, das Beenden meines Buches (ja, bin ein Freak und habe mein eigenes Buch geschrieben) und diesmal wirklich. Muss eigentlich nur noch gedruckt werden.

Der Geburtstag einer meiner Freundinnen, der echt lustig war. Zwar gab es auch ein paar negative Sache an dem Abend, aber im großen und ganzen war er echt geil.

 Und das letzte, was 1/4 meines Monats eingenommen hat, waren der Gegenbesuch der Franzosen, bei denen wir im Oktober waren. Es war wirklich toll mit ihnen. Sowohl im Oktober, als auch jetzt wieder im April. Ich hab wieder so tolle Menschen gelernt, auch von den Deutschen habe ich Leute näher kennengelernt, aber auch tolle Franzosen. Und Französisch konnte ich auch wieder reden.

Meine Favoriten 

Beauty:

Make me Brow - Essence: Das ist ein Augebraungel, dass ich diesen Monat eigentlich jeden Tag benutzt habe. Für die Schule einfach so, für Geburtstag oder speziellere Anlässe noch mit Augenbrauenstift, und schwups sahen meine Augebrauen gut aus. Zwar habe ich sehr Glück mit meine Augenbrauen, aber es geht immer etwas perfekter. Außerdem ist es ein gutes Dupe zum Gimme Brow von Benefit, so heißt es. Und das ist wohl wesentlich teurer.

Garnier - Hautklar 3 in 1: (Hier der Amazon Link, kauft es aber im Laden, wesentlich günstiger: klick mich )Das ist das Waschgel, was immer in der Werbung kommt. Es ist wirklich toll. Die Haut fühlt sich danach so krass weich an, das ist der Wahnsinn, vorallem in Kombination mit meinem nächsten Favorit.

 ebelin - Massagebürste: Mit dieser Bürste trage ich immer das Waschgel auf und es wirklich echt gut.

 

Lifestyle:

 Franzosen/französisch: War klar, dass das natürlich sofort kommt. Diesen Monat war natürlich die Sprache französisch ganz weit oben, es war toll, so viel Französisch zu reden und natürlich sind die Franzosen auch ein ganz großer Favorit.

Kochen/Backen: Im April mochte ich es sehr, zu kochen und vorallem zu backen. Hatte daran sehr Spaß.

 

Musik:

 Zwar war Shawn Mendes im letzten Monat schon dabei, aber diesen Monat kam sein neues Album heraus und das muss ich auch erwähnen. Wunderschöne Lieder darauf, aber ich will ja nicht zu viel schwärmen, deshalb nur mein Lieblingslied von ihm.

 Aftertaste - Shawn Mendes (hört es euch auf Spotify an, immer viel bessere Musik): https://www.youtube.com/watch?v=I7jj41E_HHA

 See you again - Wiz Khalifa feat. Charlie Puth: https://www.youtube.com/watch?v=RgKAFK5djSk

I want to want me - Jason Derulo: https://www.youtube.com/watch?v=xVq1oPKsquk

Avenir - Louane: https://www.youtube.com/watch?v=lkrA61uhDCc

 

xoxo Saskia

 

2.5.15 23:18, kommentieren

Back again und Gedankensprünge!

Ich war eine ziemlich lange Zeit nicht aktiv, weil ich ziemlich viel mit Schule und dem ganzen Kram zu tun hatte. Nun ist auch noch eine französische Austauschpartnerin hier, da habe ich noch weniger Zeit.

Ich denke viel darüber nach, wie es weiter geht. Weiter geht mit meinem Leben. Was will ich? Wen will ich? Und wen und was will ich nicht?

Ich will nichts mehr, was mich verletzt. Aber was ist, wenn es mir nie gehört hat?

Ich will Menschen in meinem Leben, die mich mögen, die mit mir lachen, mit mir weinen, egal was ist, Menschen, die nicht hinter dem Rücken über mich reden.

Ich will neue Menschen kennenlernen, neue Persönlichkeiten.

Ich will die Welt bereisen, etwas von der Welt sehen.

Ich will lustige Dinge mit meinem Freunden unternehmen, einfach darauf los leben!

 

xoxo Saskia

1 Kommentar 22.4.15 21:38, kommentieren

People change!

Es ist krass zu sehen, wie arg man sich verändert hat. Nachdem ich mir alte Klassenbilder angeschaut und sieht, wie anders man selbst und andere aussahen.

Aber auch der Charakter veränderte sich, Dinge, die man früher total gerne gemacht hat, findet man jetzt kindisch. Menschen, die man gemocht hat, sind nun Bekannte, die man mal gekannt hatte.

Früher musste ich jeden umarmen, immer wenn ich einen von meinen "Freunden" gesehen hatte, musste ich ihnen eine Umarmung geben.

Mit der Zeit umarmte man sich weniger und nun gar nicht mehr. Und mittlerweile sind diese Leute auch keine "Freunde" mehr. Es sind Bekannte, die man mal kannte.

Ich liebe wirklich Umarmungen. Wirklich. Aber ich möchte sie nicht "verschwenden". Ich will Menschen umarmen, die ich liebe. Menschen, mit denen ich wirklich etwas zu tun habe. Menschen, die ich nicht so oft sehe. Menschen, die ich nicht nur als Begrüßung eine beiläuftige Umarmung gebe. 

Wenn man älter wird, merkt man, dass Menschen, mit denen man früher etwas zu tun hatte, keine Freunde mehr sind. Es musst nicht unbedingt etwas passiert sein, es kann auch einfach daran liegen, dass Menschen sich verändern und eben nicht mehr so sind, wie sie früher waren und sich eben nun nicht mehr so verstehen wie früher. Das ist nichts schlimmes, denn irgendwann wird man merken, wer die Freunde sind, die immer da gewesen sind, immer da sind und immer da sein werden. 

 

xoxo Saskia

1 Kommentar 6.4.15 14:48, kommentieren

I'm afraid

So, there's this one boy. He can make you laugh, he can make you cry. But it doesn't matter. The only thing that matters to you is that he can make you happy. But what if somebody, somebody like god, doesn't want this. Like, everytime you have the chance to be with him, it's away, only because of something stupid. Something what you can't really influence. I mean, yes, you can influence a lot, but somethings don't and that are the reasons why there aren't the chance to be with him, to be in his arms, to hear his voice, to hear when he says your name. And maybe these reasons make you more unhappy than other things, because you can imagine what would have happened, but it has not happened, so maybe this is what really hurts you, the fact that it could have happened, but it has not happened. And the feeling, that you have, when you know, you could be in his arms, for example, but you aren't in his arms, that's something what you can't describe, a feeling that isn't really nice. Actually it's really bad. But the truth is, you can't do something against this feeling. And sometimes feelings, you can't describe, hurt you more than feelings like a bad grade or something. I'm used to that, used to have sometimes bad grades or other things, but i'm not used to have the feelings, that you have, when you knew, you could lie in his arms, to talk with him, but you aren't there. And these are things, that are really hurting me. The things, why i love to be in my bed, to lie there and don't go anywhere. Acually, that's really stupid, but maybe the real reason why i don't want to go somewhere, is because i'm afraid of fallin in love. Of loving him. Because i know he can hurt me. Any maybe that's the real reason, i'm always home. Not always, but most of the time. Because i'm afraid. Afraid of so many things, and i can't avoid. I'm afraid.

 

xoxo Saskia

5.4.15 16:03, kommentieren

"And now that I'm without your kisses, i'll be needing stitches" - Shawn Mendes #myfavorites

Ich bin ein großer Shawn Mendes, deshalb wollte ich meine #myfavorites Reihe mal wieder fortsetzen.

 

Shawn Peter Raul Mendes wurde am 8. August 1998 in Toronto in Kanada geboren und ist somit junge 16 Jahre alt.

Er machte viele Covervideos in Youtube und später auch in Vine. (2013) In wenigen Monaten erreichte er Millionen von Aurufen und hatte Millionen Follower.

Im Januar 2014 wurde er dann entdeckt und zu Island Records gebracht, wo er immer noch unter Vertrag steht.

Im Juni 2014 veröffentlichte er das Lied "Life of Party". Das Lied erreichte in seinem Heimatland Kanada Platz 9 der Charts, in Amerika 24, in Neuseeland sogar Platz 6. 

Er ist somit der jüngste Künstler, dessen Debutsingle die Top 25 der Billboard Hot 100 erreicht.

Außerdem war er auf Tour mit Austine Mahone als Opening Act.

Seine EP erschien dann im Juli 2014 und sein erstes Album "Handwritten" wird am 14. April 2015 erscheinen.

2014 gewann er den Teen Choice Award in der Kategorie "Webstar Music".

 

Seine Lieder: 

 Ich mag wirklich alle Lieder von ihm, er hat ja auch nicht so viele. Aber wenn ich eins wählen müsste, wäre das "Stitches."

 

Hier noch seine Social Media Seiten:

Ich liebe einfach seine Stimme, wie er singt, sein Persönlichkeit. Sehr große Liebe.

 

xoxo Saskia

2.4.15 16:19, kommentieren

März - Mein Monat mit Favoriten :)

Mal wieder ein Favoritenpost

Also mein Monat hat gut angefangen, da meine beste Freundin am ersten März Geburtstag hat und wir da rein gefeiert haben. 

Auch ziemlich am Anfang kamen Leute aus einer Drogenklinik zu uns in die Klasse und haben von ihren Erfahrungen berichtet. Es ist wirklich krass was die Leute erzählt haben und hat mich auch sehr viel zum Nachdenken gebracht.

Am nächsten Tag war der Infoabend für die 4.Klässler, die auf unsere Schule übertreten wollen und wir als Tutoren sollten dabei sein. Nachdem ich vor den 4.Klässler, ihren Eltern, den Lehrern und unserem Direktor einen kleinen Versprecher hatte, den ich, wie mir Leute sagten, charmant gelöst hatte, wurde der Abend noch sehr schön. Tolle Kinder, tolle Mit-Tutoren.

Auch im März: Ich war das erste Mal in der Eisdiele, yeah. Ich freu mich schon sehr auf den Sommer. Eisdiele, geile Klamotten, gute Stimmung. Top!

Am darauffolgenden Tag war mal wieder ein toller Tag mit meinen 3 besten Freundinnen mit denen ich Bilder zusammen gemacht habe. Außerdem sind an diesem Tag auch unsere Ambänder (später mehr dazu) angekommen, die wirklich toll sind.

In der darauffolgenden Woche waren meine Klasse und ich in einem Arbeitslager der Nazis. Ich will darauf nicht unbedingt weiter darauf eingehen, es war in dem Sinne natürlich nicht "schön", aber das alles zu sehen, hat mich wieder sehr zum Nachdenken gebracht und eher die Erfahrung zu machen, ist "gut". 

In der selben Woche war ich dann auch noch mit meinen Mädels in "Traumfrauen" mit Elyas M'Barek. Viele fanden den Film nicht so gut, aber ich fand ihn, für eine deutsche Komödie, echt sehenswert und lustig.

 Am selben Abend hat auch endlich wieder "Let's Dance" angefangen. Auch wenn es vielen nicht gefällt: Mir schon! Ein Freund und ich schauen das immer total gerne und reden darüber!

Genau eine Woche später habe ich dann eine Schulhausübernachtung mit meiner 5. Klasse gemacht und es war natürlich super lustig.

 Ein weiterer Tag, den ich hier aufzählen muss, ist der 25. An diesem Tag kam das Staffelfinale von Pretty Little Liars, aber dazu komm ich später nochmal.

Und gestern, dem letzten Tag des März, war ich ausgiebig shoppen mit 2 Freundinnen und haben einen guten Freund wieder gesehen. Auch ein schöner Tag.

 

So jetzt kommen wir mal wieder zu meinen Favoriten von diesem Monat, die ich, wie letzten Monat, in Kategorien gepackt habe

Meine Favoriten

 Fashion/Haare:

  • Invisibobble: Das sind Haargummis, die aussehen wie Telefonschnüre. Zwar hatte ich mir diese schon letzten Monat gekauft, aber diesen Monat habe ich diese wirklich nur noch benutzt. Oder eher den einen Haargummi, weil von den 3, die in dieser Verpackung drinne sind, erst einen benutzt habe, weil die top halten!
  •  Flechtfrisuren allgemein: Ich habe im März meine Liebe zu Flechtfrisuren wieder gefunden. Sei es French Braid, Dutch Braid, ... und sei es in einem Zopf oder nach hinten geflochten. Flechtfrisuren top!
  • Weinroter Schal: Mein weinroter Schal war diesen Monat sehr für mich da, vor allem gegen Ende als ich krank geworden bin, war er da für mich. Den Schal habe ich Anfang des Jahres bei H&M gefunden. Leider kann ich ihn auf der Homepage nicht mehr finden, weshalb ich leider davon ausgehen muss, dass es ihn nicht mehr gibt, aber vielleicht findet ihr ihn ja nochmal irgendwo!
  • Freundschaftsarmband: Wie ich schon erwähnt habe, haben meine besten Freundinnen und ich uns ein "Freundschaftsarmband" machen lassen. Wir haben die Anfangsbuchstaben von unserem Namen dort eingravieren lassen. Dieses Armband war es: klick mich. Der Versand ging sehr schnell, top Preis-Leistungsverhältnis!!

 

Serien/Fernsehen:

  •  Newtopia: Ich habe es schon im letzten Favoritenpost erwähnt, doch ich konnte es jetzt nicht unerwähnt lassen. Ich habe nicht gedacht, dass ich es wirklich so regelmäßig schaue. Zwar habe ich meistens nicht auf dem Fernsehen gesehen, vor allem gegen Ende des Monats. Ich hatte oft wegen Schule nicht so Zeit, außerdem hat es 2 erhebliche Gründe, wieso ich es meistens online nachschaue: Einmal habe ich diese d*mme Werbung nicht, außerdem kann ich entscheiden WANN und WO ich es schaue. Zum Inhalt muss ich bestimmt nicht mehr so viel sagen, ist, glaube ich, klar. Ich schau es auf jeden Fall sehr gerne und möchte es nicht "missen".
  • Pretty Little Liars: Ich schau PLL schon seit viele Jahren, also kann das nicht der Grund sein, wieso ich es hier erwähne. Den Grund habe ich schon mal erwähnt: Ja, das Staffelfinale. Ja, es wurde den ganzen Monat darauf hingearbeitet, dass endlich das Staffelfinale kommt. Und am 25. war es auch endlich da. Ich muss sagen, es wirklich top! Wer noch nicht so weit ist, kann sich schon mal sehr darauf freuen.
  • Let's Dance: Oben schonmal erwähnt: Ich find's geil! Ich habe es total gemocht zu tanzen und jetzt den "Stars" zuzuschauen, ist richtig cool. Hans Sarpei ist dabei. Hallo? Da muss ich es schauen! Und Matthias und seine Ekat mag ich auch total gerne.

Youtube:

In Sachen Youtube habe ich 2 Youtuberin, die ich diesen Monat sehr gerne mochte. Wie letzten Monat auch schon, sind es 2, die ich schon länger schaue (eine schon sehr lange hihi). Es hat aber gute Gründe, wieso sie jetzt kommen.

  • alwaysxcaro: Kanal: klick mich Dieses Mädchen ist so eine süße Person, ihre Videos sind so hochwertig, ihre Ideen sind toll und von ihr habe ich auch "The 100". Sie liebt Serien und macht auch ziemlich viel rund um Serien. Wer Serien auch liebt, kann bei ihr mal vorbei schauen. Sie verdient einfach soo viel mehr Abonnenten.
  • daaruum: Kanal: klick mich Ähnlich wie bei PLL, schaue ich daaruum seit vielen Jahren schon. Ich glaube etwa 2 1/2 Jahre und sie ist immer die Person gewesen, die ich immer als "Lieblingsyoutuberin" bezeichnet habe oder die, die ich immer als erste genannt habe, wenn die Frage gestellt wird, welche Youtuber ich schaue. Und es ist immer noch so. Es gibt viele Youtuber (ich nenne keine Namen), die möglicherweise abheben, viele Produktplacements machen, arrogant werden, usw. Aber daaruum ist IMMER am Boden geblieben, auch wenn das andere Leute anders sehen. Doch sie ist nie so geworden, wie vielleicht andere Youtuber. Und genau DAS habe ich diesen Monat sehr an ihr geschätzt. Deshalb hat es mich umso mehr gefreut, dass sie diesen Monat die 1.000.000 Abonnenten erreicht hat. Klasse!

 

Musik allgemein:

  • Spotify: Ich höre ja Spotify schon lange, aber diesen Monat habe ich es wieder sehr extrem gerne gemocht. Ich höre eigentlich nur noch dort. Ich habe dort meine Playlist und das reicht mir.
  • Shawn Mendes: Ohne Worte. Einfach nur Liebe. Ein Post über ihn ist aber noch geplant. Seine offizielle Seite: klich mich
  • Madeline Juno: Sie ist eine deutsche Sängerin mit einer mega geilen Stimme. Es ist wirklich keine 0815-Stimme, sondern eine sehr besonders Stimme. Ihre Lieder habe ich im März wirklich soo gerne gehört. Sehr empfehlenswert. Ihre Wikipediaseite: klick mich
Lieder:

 Im letzten Post habe ich ja meine Lieblingslieder in letzter Zeit vorgestellt. Es sind nicht die selben Lieder wie die folgenden. Das hat einen Grund. Die Lieder, die ich im letzten Post vorgestellte habe, sind meine Favoriten in letzter Zeit. Die meisten davon sind erst gegen Ende des Monats gekommen. Die folgenden Lieder waren aber wirklich den ganzen Monat "bei mir".

 

  • "Last all night" - Oliver Heldens: klick mich Wurde mir von einer wichtigen Person gezeigt und bedeutet mir viel. Mega geiles Lied zum Feiern!
  • "Time of our lives" - Pitbull, Ne-Yo: klick mich Immer wenn ich das gehört habe, hat es mich glücklich gemacht. Auch ein mega Lied, auch zum Party machen!
  • "Ego you" - Madeline Juno: Mein Lieblingslied von ihr. Total schön.
  • "Stitches" - Shawn Mendes: klick mich (Live Version) I've already said it. I'm sooo in love, especially with this song!
  • "Find you" - Zedd: klick mich (Remix) Super Lied!


Das waren meine Favoriten für den Monat März. Auf einen guten April! 

 

xoxo Saskia

1.4.15 17:16, kommentieren

Lieder, die ich toll finde :) ♥ #2

 

Heute stelle ich mal wieder meine Lieblingslieder in letzter Zeit vor.

 

 1. "Crazy Kids" - Ke$ha (nicht auf dem Bild drauf)

Ke$ha ist nicht unbedingt die Person, die ich sehr mag, aber viele ihrer Lieder sind sehr cool. Vorallem das Lied. Es ist, wie die meisten ihrer Lieder, sehr einfach, macht Spaß zu hören, muntert auf. Super!

2. "Girls Chase Boys" - Ingrid Michaelson

Schon das erste Lied, Afterlife, von ihr, dass ich kannte, fand ich schon sehr cool. Ich muss zugeben, das Lied hab ich jetzt noch nicht sooo oft gehört, aber oft genug um zu sagen, dass es wirklich schön ist. Sehr leicht, nichts sehr "schwer" oder ähnliches. 

3. "Burning Up" - Jessie J

 In irgendeiner Werbung kommt das immer. Ich glaube, es ist eine Werbung auf Spotify. Auf jeden Fall kannte ich dieses Lied immer nur von paar Sekunden. Dann habe ich es in einer Playlist gefunden und in meine eigene gesteckt. Es ist auch ein Lied, dass sehr schnell ist, sehr cool, zum Zwischendurch einfach mal. Außerdem ist Jessie J eine Person, die ich echt gerne mag.

4. "All Time Low" - The Wanted

Den Anfang find ich so toll bzw. der Anfang, der sich auch durch zieht durch das ganze Lied. Auch den Refrain, wenn sie singen "All time Low". Es ist ein Lied, was jetzt nicht mega happy machend ist, obwohl es jetzt kein langsames Liebeslied. Aber möglicherweise ist das auch sehr angenehm. 

 5. "Turning Tables" - Adele

Ich kenne das Lied schon sehr lange, aber bin letztens wieder auf das Lied gekommen. Es ist soo schön, vorallem natürlich der Refrain. Adele ist wirklich eine beeindruckende Frau.

6. "If i Go" - Ella Eyre

Eine so geile Sau ist Ella Eyre. Die ist so cool und macht so geile Musik. Das Lied ist wirklich einer meiner absoluten Lieder in letzter Zeit. Der Text ist mal wieder super, die Melodie, ihre Stimme! Hammer.

 7. "What you know" - Two Door Cinema Club

Auch ein Lied, was, glaube ich, in irgendwelchen Spotifywerbungen gekommen ist. Super Lied um Stimmung zu machen. Tolles Lied zum Mitsingen. Tolles Lied einfach!!

8. "Cupid"s Chokehold/Breakfast in America" - Gym Glass Heroes

Das Originial ist "Breakfast in America" von Supertram. Das ist die Melodie mit anderem Text. Gehört auch zu meinem absoluten Lieblingslieder. Richtig geil. Zum Mitsingen und Gröllen. Macht mich total glücklich!

9. "You're never fully dressed without a smile" - Sia

Toller Text. Du bist niemals komplett angezogen ohne ein Lächeln. Wenn du für nichts stehst, wirst du weiter fallen. Tolle Sängerin. Tolle Melodie. Toll!

10.  "Must Be Love" - Christina Grimmie

Ich war nie ein großer Christina Grimmie Fan. Keine speziellen Gründe, war einfach so. Aber das Lied ist soo cool. Es ist hat was. Sehr peppig und macht Spaß das zu hören. Und eine hammer Stimme konnte man ihr noch nie abstreiten.

 11. "Somebody loves you" - Betty Who

 Schöner Text und tolles Lied. Mag ich sehr gerne.

12. "Reverse" - SomeKindaWonderful

Eher so ein Chillungslied, mit coolem Text und einer cooler Stimme. Kam glaube ich, auch in irgendeiner Werbung. Ich glaube wieder Spotifywerbung.

13. "In the End" - Stefanie Heinzmann

Ich fand sie immer sehr eigen, nie mega geil, nie richtig scheiße, aber das Lied ist ihr sehr gut gelungen. Der Text ist cool, Melodie top. Refrain mega! 

14.  "Unwritten" - Natasha Bedingfield

Nachdem ich am Mittwoch das Staffelfinale von Pretty Little Liars angeschaut habe und dieses Lied vorkam, musste ich es in meine Spotifyplaylist reinmachen. Ich kannte es natürlich schon länger, aber hab es soooo lange nicht mehr gehört. Auch einer meiner allerliebsten Lieder in letzter Zeit. Kann es schon wieder auswenig und nerven tut es noch nicht.

15. "Black Smoke" - Ann Sophie

Unser Song für Österreich für den Grand Prix. Ich mag es eigentlich sehr gerne. Es ist nicht so "normal" wie jedes anderes. Ihre Stimme ist der hammer, ohrwurmpotenzial!

16. "Angel with a Shootgun" - The Cab/Nightcore

Die Originalversion ist, glaube ich, von the Cab. Die Version von Nightcore ist schneller gemacht. Auf Spotify gibt es nur diese Version. Ich bin auf dieses Lied gekommen, da in einer meiner Lieblingsserien (The 100) es 2 Personen gibt, die ich zusammen gerne mag und die Youtuberin "alwaysxcaro" (auf die werde ich die Tage nochmal zurück kommen), durch die ich auf dieser Serie gestoßen bin, ein Video empfohlen hat, für die beiden, da war dieses Lied im Hintergrund und ich liebe es wirklich!

"If Love is what you need, a soldier i will be"

 

xoxo Saskia

 

 

30.3.15 20:06, kommentieren

"Wenn man die Kraft aller Atombomben zusammen legen würde, könnte man die Welt 7 Mal zerstören"

- Mein Geschichtslehrer

 

Die Welt ist voller Gewalt und voller Leiden. Erst jetzt hat ein Mensch 149 andere mit in seinen Tod gerissen. Und mir stellt sich die Frage, wie auch vielen anderen Menschen auch, wieso? 

Er war krank. Er war depressiv. Es war immer sein Wunsch Pilot zu sein und weil im Juni (oder Juli, weiß grad nicht) sein Traum zerplatzt wäre, musste er sein Leben beenden, damit er nicht "kein Pilot" wäre. Wieso er dabei noch 149 andere Menschen mit umbringen musste, was keiner. Und wird womöglich keiner herausfinden.

Wie die Youtuberin "daaruum" nach dem Attentat auf die französische Satirezeitung "Charlie Hebdo" schon richtig gesagt hat: "Ist das die Welt, in die ich Kinder setzen will?"

Natürlich bin ich noch relativ jung und werde in absehbarer Zeit keine Kinder bekommen, aber jemand wie daaruum, die schon mitte 20 ist, vielleicht schon. Und genau dann ist diese Frage berechtigt.

Wir in Deutschland bekommen das oftmals nicht mit, was in den anderen Ländern so abgeht. 

Doch was ich hier, im Ort, mitbekomme, ist Mobbing und das ganze. Wie kann man Menschen so ärgern/verletzen, dass manche nicht mehr leben wollen. Solche Menschen sind dann genau diese Personen, die sich vor den Zug werfen, Amoklaufen und auch ein Flugzug zum Absturz bringen. (Das soll jetzt nicht heißen, dass der Co-Pilot gemobbt wurde oder das allgemein Menschen, die gemobbt werden später "böse" werden)

Ich bin ein Mensch, dem Gewalt und Leid sehr nahe geht. Das Problem ist aber einfach, dass es immer gewaltätige Menschen gibt. Es wird immer Menschen geben, die andere fertig machen. Es wird immer Menschen geben, die sich ohne Grund umbringen werden. Es wird immer Leute geben, die andere umbringen. Es wird immer Tote geben. Man wird es nicht verhindern können. Es wird immer Leid geben. Und mit genau dem müssen wir uns abfinden können.

 

xoxo Saskia

29.3.15 12:49, kommentieren

We blame society, but we are society.

"Ich sehe keine Kinder mehr, sie sterben aus. Ob 12, 13 oder 14, alle sehen für mich wie Erwachsene aus. Ich laufe die Straße entlang und alle Mädchen sehen sich ähnlich - Gezupfte Augenbrauen, Leggins, Snapback, roter Lippenstift, Airmax und zerschnittene Arme - das Alter kann ich aber nicht einschätzen.

Ob 12 oder 18 Jährige, das weiß niemand so genau. Nichtmal diese Mädchen selbst. Mental schon 22 Jahre, durch jede Party gefickt aber körperlich letztendlich 13. Höchstens.

Ich bleibe stehen, ich fange an zu lauschen, - überall höre ich dieselben Probleme: Liebe, Familie, sozialer Status, und Sex. Heutzutage braucht man keine Freunde, wenn man Likes in Facebook, Ask oder YouTube bekommen kann. Man will Fame werden, bekannt und schön sein.

Niemand bemüht sich noch um einen guten Job, weil einfach das Motto "Yolo" ist.

Wozu Liebe, wenn man Sex mit dem nächstbesten haben kann? Jungfräulichkeit hat keine Bedeutung mehr, da man beim ersten Mal sowieso besoffen war.

Ich laufe weiter, und trotzdem wiederholt sich alles wieder und wieder. Mit 13 die größte Liebe verloren, mit 14 betrunken im Busch gelegen, mit 15 schon gekifft. Die Verbote werden immer strenger und die Verbraucher immer jünger.

Die Kindheit ist der schönste Teil eines Menschenlebens, keine Probleme, keine Entscheidungen und einfach nur spielen. Man wollte Erwachsen werden, hat eine Baby Born gekauft um Mama zu spielen. Man wollte Mama spielen, und nicht mit 14 am Ende Schwanger sein.

Und jetzt? Der Stand heute? Heute werden wir förmlich in Stöckelschuhen und iPod in der Hand reingeboren. Die Eltern werden jünger, die Kinder schneller Erwachsen. Von beiden Seiten wird die Kindheit erdrückt und bald ausgelöscht. - und letztendlich machen wir uns über die Gesellschaft lustig, schreiben Texte darüber aber es ändert sich gar nichts. Und wieso? Weil wir die Gesellschaft sind" Quelle: http://ask.fm/Zeliiink/answer/28648538903

 

Just found it. Like it. 

 

xoxo Saskia

21.3.15 23:38, kommentieren

Gedankesprünge!

"Jedes Wort, dass er mit einem anderen Mädchen redet, verletzt mich. Jedes Mal, wenn er zu einem anderem Mädchen geht, verletzt es mich. Jedes Mal, wenn er mich zurückweist, verletzt es mich. Doch dagegen kann ich nichts machen. Es geht einfach nicht weg"

 

xoxo Saskia

13.3.15 15:05, kommentieren

"Komisch sein"

Wann ist eine Person "komisch"?

Wir sagen oftmals: "Schau mal, das Mädchen da drüber ist voll komisch" und wir verurteilen die Menschen. Doch was bedeutet das eigentlich? Eigentlich bedeutet das nur, dass diese Personen anderes sind, als wir es sind/als wir es gewohnt sind. 

Doch wieso stempeln wir Person, die eben nicht unserem Weltbild entsprechen, gleich als komisch ab? Ziemlich abwertend. 

Das ganze hat viel mit Vorurteilen zu tun, aber das mit dem "komisch sein" musste ich ansprechen, da ich mich heute damit ziemlich intensiv beschäftigt habe.

 

 

xoxo Saskia

1 Kommentar 9.3.15 21:13, kommentieren

Nur wer das Schöne in sich trägt, kann es in der Welt finden.

Das ist wohl das Leben. Qualvoll, doch trotzdem immer wieder voller Freude. Doch um das Schöne in der Welt zu sehen, musst du das Schöne in dir finden.

Oftmals stellt man sich die Frage. "ist die Welt wirklich so grausam?" - eigentlich ja nicht, denn überall gibt es Dinge zu entdecken, Menschen kennen zu lernen, doch du musst dich trauen, ins kalte Wasser springen, denn nur wer das kann, kann das Schöne entdecken, das schönste, was du je gesehen hast.

 

7.3.15 23:28, kommentieren

Februar - Mein Monat mit Favoriten :)

Der Monat Februar neigt sich dem Ende hin und es kaum zu glauben, aber schon 2 Monate des neuen Jahres sind herum, krass.

Ich wollte einfach mal den Moat "Revü" passieren lassen und meine Favoriten aufschreiben. Vielleicht kann ich das jeden Monat machen, dann habe ich am Ende des Jahres nochmal eine schöne Zusammenfassung

 

Für mich war die erste Hälfte des Monats nicht so gut. Ich habe mich ziemlich schlecht gefühlt. Hatte nicht wirklich Lust auf etwas und hatte mal wieder sehr starke Selbstzweifel. Zur Mitte des Monats hat sich das dann wieder sehr gelegt. Das hat man glaube ich, auch an meinen Beiträgen gesehen und an deren Entwicklung. 

 Als ersters "großes" Ereignis würde ich den Tutorenfasching bezeichnen. Ich bin Tutor einer fünften Klasse und wir Tutoren haben Fasching für alle fünften Klassen veranstaltet und es war wirklich sehr lustig. Mit den Kindern, als auch mit den anderen Tutoren.

Ein weiteres "schönes Ereignis" war meine Tür zu gestalten. Meine Zimmertür war immer voller Poster, weil ich unter denen Sticker hingeklebt hatte, die ich nicht mehr abbekomme. Einen Tag habe ich mich hingesetzt und Sprüche aufgeschrieben und gestaltet. Und jetzt sehe ich jeden Tag meine schön gestaltete Tür.

Ein weiteres größeres Ereignis war der Fasching. Ja, ich war auf 2 Umzügen auch dabei. Einer war gut, einer war nicht so gut. Samstag war gut. Auch rückblickend war es wirklich lustig. Sonntag nicht. Ich hab mich früher abholen lassen, weil ich keine Lust hatte. Es hatte aber auch viel mit meinen Selbstzweifel zu tun. Doch trotzdem sind echt schöne Bilder entstanden. Am kompletten Wochenende.

 Dann kamen eigentlich schon die Ferien letzte Woche: Meine Mama und ich haben meine Schwester besucht, denn sie wohnt nicht mehr bei uns daheim. Wir sind bisschen einkaufen gegangen und hatten einen schönen Tag.

Dann gleich am nächsten Tag bin ich mit meiner besten Freundin und ihrer Mum shoppen gegangen. Ich habe tolle Sachen gekauft und hat wirklich Spaß gemacht. Aber das macht eigentlich alles, was wir machen.

 Am darauf folgenden Tag habe ich mit meiner besten Freundin und einer anderen Freundin bei einer anderen Freundin geschlafen (kompliziert^^). Die 3 sind meine besten Freundinnen mit denen ich alles machen und sagen kann. Auch das war ein sehr lustiger Abend/Morgen.

Und ein weiteres "Ereignis" will ich noch ansprechen. Nämlich meine Vokabelpräsentation in Englisch. Ich habe relativ lange daran gesessen und brauchte unbedingt eine gute Note. Englisch war einer meiner Lieblingsfächer und dieses Jahr war ich nicht ganz so gut. Deshalb brauchte ich dort unbedingt eine 1, damit es meinen Schnitt hochzieht. Dann kam der Tag, an dem ich gehalten habe und meine Lehrerin war mehr als begeistert. Sie meinte: "So sollte eine Vokabalvorstellung sein" und andere Dinge, bei denen ich mich richtig gefreut hatte. Als ich nach meiner Note gefragt hatte meinte sie nur: "1+ mit ganz vielen Sternchen" und das hat mich wirklich richtig gefreut.

 

Meine Favoriten:

Lieder/Musik:

Ich habe im Februar viel neue Musik gehört und hab meine kleine Liebe für "Sammy Adams" gefunden. Meine Lieblingslieder von ihm sind:

  • Driving me crazy: https://www.youtube.com/watch?v=5cpOMtfqJZ4
  • I Wish: https://www.youtube.com/watch?v=5ZrBUOIsH7A (LIVE VERSION!! Für eine richtige Audio schaut mal auf Spotify vorbei)
  • Coast 2 Coast: https://www.youtube.com/watch?v=hQdumxOr4AY

 

Außerdem mochte ich das Lied "Vidorra" von Martin Tungevaag sehr gerne: https://www.youtube.com/watch?v=JSi0HANG99Q

 

Ein Lied, das ich auch sehr oft gehört habe, war "Love me like you do" von Ellie Goulding

 

Serie/Filme:

Es gibt 2 Serien/Shows, die diesen Monat, zwar ziemlich am Ende, aber trotzden im Februar geprägt haben:

 

The 100:

Durch Radioaktivität infolge eines Atomkrieges wurde die Erde vor 97 Jahren unbewohnbar. Die Überlebenden kamen auf einer Raumstation, der Arc, zusammen.

Aufgrund begrenzter Ressourcen herrschen auf der Station strenge Regeln z.B. eine Ein-Kind-Politik. Jede von einem Erwachsenen verübte Straftat wird mit dem Tode bestraft.

Als feststeht, dass der Ark nur noch wenige Monate bleiben, bis der Sauerstoff aufgebraucht ist, werden 100 kriminelle Jugendliche mit einem Raumschiff auf die Erde entsandt, um mithilfe von Armbändern, die Lebenszeichen an die Ark senden, herauszufinden, ob man auf der Erde wieder leben kann.

Quelle: Wikipedia

Ich habe diese Serie so gesuchtet, weil sie einfach sooo gut ist. Doch es sind teilweise echt krasse Szenen dabei. Also wer mit Blut, Foltern oder Sterben Probleme hat, der sollte diese Sendung vielleicht nicht anfangen.

 

Newtopia:

In meinem letzten Eintrag habe ich schon auf diese Sendung hingewiesen und muss wirklich sagen, dass auch diese Show mich angezogen hat. Mir macht es richtig Spaß jeden Tag den Pionieren zuzuschauen. Echt anschauenswert.

 

Youtuber:

Ich habe 2 Youtuber, die ich diesen Monat wirklich gerne geschaut habe. Zwar habe ich beide Kanäle schon vorher gekannt, aber diesen Monat sehr gerne gemocht. Beide Kanäle sind Beautykanäle.

xLaeta: https://www.youtube.com/user/xLaeta

Julia heißt die gute und macht wirklich tolle Videos. Ich schaue mir ihre Videos sehr gerne an, vorallem weil ich ihr sehr vertraue, was Produkte angeht. Sie kauft auch viel Drogerie Dinge ein, was als Schüler immer bisschen "besser" ist, als Youtuber, die immer nur High-End Kosmetik kaufen.

Vorallem bei ihren Mädchenmontagen gibt sie sich immer sehr viel Mühe und das mag ich wirklich gerne.

 

CONSINDERCOLOGNE: https://www.youtube.com/channel/UCmEa3aeAhcX_1YTAcQ0tJzQ

CONSINDERCOLOGNE sind 2 Mädchen: Leonie und Lena.

Die beiden mögen eher High-End, aber auch viele Drogerie Dinge. Die beiden schaue ich deshalb nicht unbedingt wegen Produktempfehlungen, sondern eher wegen der Art der beiden.

Ich mag die Persönlichkeiten der beiden und vorallem ihre Weekly-Vlogs, die sie jede Woche am Sonntag online stellen, finde ich sehr toll.

Sehr empfehlenswert die beiden.

 

Sonstiges:

 Es gibt noch 4 weitere Dinge, die ich in keine weitere Kategorie als Sonstiges ordnen kann.

Als erstes ist es mein Glätteisen, dass ich wirklich sehr liebe. Ich habs mir Ende Januar auf Amazon bestellt. (klick mich) Es ist wirklich schnell heiß, man hat eine Temperaturregelung, man kann eine Tastensperre reinmachen und ist wirklich ein gutes Glätteisen, mit dem ich auch oft Locken mache, was auch sehr gut geht.

Etwas, was auch bei meiner Amazonbestellung dabei war, waren meine Handyhüllen. (klick mich 1 , klick mich 2 ) Für das Geld sind sie wirklich gut und haben wirklich tolle Muster.

 Die vorletzte Sache ist mein Pony. Und damit meine ich kein Pferd, sondern mein "schiefen Pony", den ich mir wieder schneiden lassen habe. Vor 2 Jahren hatte ich das schonmal, hab es aber herauswachsen lassen, weil ich es nicht mehr ganz so mochte, aber jetzt habe ich das wieder wiederholt und muss sagen, dass ich es nicht bereue, obwohl er manchmal ein bisschen stört, wenn Haarsträhne die zu kurz sind, um sie hinter das Ohr zu klemmen, im Gesicht "herumfliegen".

Und die allerallerletzte Sache ist eine, für mich, wichtige Sache. Es ist nämlich Skypen. Ich hab einmal mit meiner besten Freundin geskypet, als sie kein Handy hat und das war wirklich schön. Und gefühlte 1000 mal mit einem, wie ich sagen würde mittlerweile, Freund. Ich habe ihn vor etwa 1 1/2 Monaten kennengelernt und wir können uns nicht wirklich sehen, weil er etwas weiter wegwohnt. Aber dafür gibt es ja Skype. Und er ist mir wirklich sehr ans Herz gewachsen, auch wenn wir uns nür über Skype sehen. Deshalb meine letzter Favorite: Skypen

 

 Wenn jemand mag, kann er auch seine Favoriten unten in die Kommentare schreiben. Würde mich freuen :3

 

xoxo Saskia

27.2.15 20:21, kommentieren

Die perfekte Gesellschaft

Ich bin auf eine neue Serie gestoßen, die ab dem 23. Februar (also nächste Woche) auf Sat 1 laufen wird: Newtopia. Hier geht es zur Beschreibung der Sendung: klick mich

 

 Mich hat das Thema ziemlich beschäftigt und mich überlegen lassen: Die perfekte Gesellschaft, wenn es sie geben würde, wie würde sie dann sein?

Jeder könnte so sein, wie er ist? Es gäbe keinen Hass? Es würde kein Geld geben? Gleichstellung der Menschen? Keine Gewalt? Keine Hungersnot?

 

Während ich diese Ideen im Internet gelesen habe, bin ich auf ein Statement gestoßen, was mich auch wieder ziemlich zum Nachdenken gebracht hat.

"Perfektion ist der Gipfel der Langeweile!
Gesellschaftliche Perfektion wäre der Grund zum kollektiven Selbstmord... "

 Sind wir ehrlich, es stimmt. Die jetzige Gesellschaft will, dass wir perfekt sind, und das findet jeder scheiße, aber über die perfekte Gesellschaft denkt man nach, obwohl eigentlich das auch scheiße ist. Wenn ihr versteht, was ich meine.

 

Was also machen? Nicht über die perfekte Gesellschaft nachdenken, sondern womöglich über eine bessere, aber dennoch nicht perfekte, Gesellschaft.

Es gibt Dinge, die man ändern könnte, aber dennoch nicht alles, denn "[...] Gesellschaftliche Perfektion wäre der Grund zum kollektiven Selbstmord... "

 Wirre Gedankensprünge.

 

xoxo Saskia

 

1 Kommentar 16.2.15 22:29, kommentieren